Auf in den Norden!

Der Berlin-Kopenhagen Radweg führt aus der Hauptstadt auf knapp 700km durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern mit einer Fährfahrt rüber zu unseren dänischen Nachbarn.
Auf der mehrtägigen Tour gibt es viel zu sehen und erleben.

Euer Abenteuer startet mitten im Herzen der Stadt, am Brandenburger Tor und führt euch vor der Tore Berlins über Oranienburg z.B. zu unseren Freunden vom Freihafen Mildenberg in Zehdenick.

Auf weiteren Etappenpunkten wie Fürstenberg/Havel, Neustrelitz, Waren/Müritz, Krakow am See, Bützow und schließlich Rostock, wo es auf die Fähre geht, warten eine Vielzahl von Erlebnissen auf euch. Ob Kanufahrten in den Seenlandschaften, Spaziergänge durch das wunderschöne Havelland oder die Küstenromantik ganz im Norden - es ist für jeden etwas dabei!

Auf dänische Seite in Gedser angekommen, schlängelt sich der Radweg die Küste entlang über weitere 300km bis hin in die Dänische Hauptstadt.

Die lebendige Hafenstadt besticht durch viel Wasser, eine bunte Mischung aus Historie und moderner Architektur.

Auf dem Weg bietet sich zum Beispiel der Freihafen Mildenberg in Zehdenick für eine aktive Pause mit Kanuverleih an der Havel an.

Die Dänische Hauptstadträgt nicht umsonst den Spitznamen:
"Traumstadt für Fahrradfahrer"

Das sollte man erlebt haben, natürlich auf dem Lastenrad.

Eine einzigartige Fahrradbrücke in Kopenhagen. Unser Herz tanzt!

Mit der Fähre geht es von Rostock rüber nach Gedser.
Die 48 km Überfahrt dauern unter 2 Stunden.